Skip to main content

Freie Demokraten verabschieden ihr Landtagswahlprogramm in Laatzen

Die Delegierten des FDP- Kreisverbandes Northeim: Christian Grascha, Reinhard Hille, Dr. Marion Villmar-Doebeling, Torge Gipp, Nicole Langer und Dr. Reinhard Binder

Am 12.8.17 haben die Delegierten der Freien Demokraten Niedersachsens in Laatzen ihr Landeswahlprogramm debattiert, Änderungsanträge beraten und auf den Weg gebracht. Schwerpunkte liegen in den Bereichen weltbeste Bildung, Chancen der Digitalisierung, Stärkung von Wirtschaft, Mittelstand und Handwerk sowie eine neue Gründerkultur. Außerdem ist für die Freien Demokraten ein handlungsfähiger und durchsetzungsstarker Rechtsstaat wichtig. Aber auch die moderne Landwirtschaft in Verbindung mit Ökologie nimmt bei gleichzeitiger Stärkung des ländlichen Raumes als Kultur- und Lebensraum eine zentrale Stellung im Landeswahlprogramm ein.

Der Kreisverband Northeim freute sich insbesondere über die Einbringung von Änderungsanträgen im Bereich der Bildungspolitik, die durch Christian Grascha, MdL, und federführend von  Frau Dr. Marion Villmar-Doebeling eingebracht wurden. Villmar-Doebeling ist seit 2014  Mitglied des Landesfachausschusses für Bildungspolitik in Hannover. Hierzu zählte ein Ergänzungsantrag zur Begabtenförderung an allen weiterführenden Schulen in Niedersachsen.

Die Freien Demokraten möchten deutlich andere Akzente in der Bildungs-, Wirtschafts- und Sicherheitspolitik in und für Niedersachsen setzen. Freiheit, Toleranz und Vielfalt müssten auch in Niedersachsen immer wieder neu erkämpft werden.

Zurück