Skip to main content

Förderschulangebot erhalten – Modellprojekt für Bad Gandersheim entwickeln

Neben einer funktionierenden Inklusion an den Regelschulen halten wir auch ein Förderschulangebot im Landkreis Northeim weiterhin für dringend erforderlich. Nach der Schließungsdiskussion der Förderschulen auf der Landesebene war es erfreulicherweise möglich, zwei von drei Förderschulen (in Northeim und Uslar) zu etablieren und ein gutes Angebot für die Schülerinnen und Schüler zu entwickeln. U. a. wird die Erich-Kästner-Schule in Northeim im neuen Schuljahr Ganztagsschule. Leider war die Entwicklung der Förderschule in Bad Gandersheim nicht so erfreulich. Die Schülerzahl im aktuellen Einschulungsjahrgang lag mit 4 deutlich unter den gesetzlichen Mindestanforderungen von 13. Deswegen war der Kreistag gezwungen, eine Entscheidung zu treffen. Statt einer einfachen Schließung wollen wir den Schülerinnen und Schülern aber einen möglichst einfachen Übergang entweder zur Förderschule nach Northeim oder in die benachbarte Oberschule Bad Gandersheim ermöglichen. Hierfür entwickeln die beiden Schulen, Förderschule und Oberschule, ein entsprechendes Konzept, das in der Schulausschuss-Sitzung im I. Quartal 2020 vorgestellt wird. Nach unserer Auffassung kann so ein Modellprojekt wegweisend für andere Schulen sein, an denen es eine Mischung aus Inklusion und individueller Förderung geben soll.

Zurück