Skip to main content

Familien müssen vom Staatsüberschuss profitieren – Landkreis-FDP: „Der beitragsfreie Kindergarten ist schon 2017 möglich“

Die Sprecherin für Bildungspolitik, Marion Villmar-Doebeling,  fordert vom Land Niedersachsen, den beitragsfreien Kindergarten noch in diesem Jahr umzusetzen: „Vor Ort sowie im gesamten Landkreis würden viele Familien von dieser Entlastung profitieren. In Zeiten hohen finanziellen Überschusses in der Staatskasse ist es an der Zeit, den Menschen etwas zurück zu geben und insbesondere Familien und die hart arbeitende Mitte der Gesellschaft zu entlasten. Sie werden   insbesondere in Ballungszentren durch extrem gestiegene Immobilienpreise immer stärker belastet oder aber durch das tägliche Pendeln zum Arbeitsplatz. Hinzu kommt für viele Familien die zum Teil lange Ausbildung älterer Kinder.“

Insofern begrüßt Villmar-Doebeling den Vorstoß der Freien Demokraten im Niedersächsischen Landtag in Form eines konkreten und solide gegenfinanzierten Gesetzesentwurfes zur Einführung des beitragsfreien Kindergartens: „Ich hoffe, dass auch die Regierungsfraktionen sowie die CDU dem neuen Gesetzentwurf der FDP zustimmen  werden. Er ermöglicht den Kommunen, nicht nur wie bisher das dritte, sondern auch das erste und zweite Jahr im Kindergarten durch eine pauschale Zahlung des Landes beitragsfrei zu stellen. Dass dies überhaupt möglich ist, ist bereits heute der enormen Leistung der Steuerzahler in diesem Land zu verdanken. Es ist an der Zeit, ihnen jetzt etwas zurückzugeben.“ 

Die Sprecherin für Bildungspolitik, Marion Villmar-Doebeling,  fordert vom Land Niedersachsen, den beitragsfreien Kindergarten noch in diesem Jahr umzusetzen: „Vor Ort sowie im gesamten Landkreis würden viele Familien von dieser Entlastung profitieren. In Zeiten hohen finanziellen Überschusses in der Staatskasse ist es an der Zeit, den Menschen etwas zurück zu geben und insbesondere Familien und die hart arbeitende Mitte der Gesellschaft zu entlasten. Sie werden   insbesondere in Ballungszentren durch extrem gestiegene Immobilienpreise immer stärker belastet oder aber durch das tägliche Pendeln zum Arbeitsplatz. Hinzu kommt für viele Familien die zum Teil lange Ausbildung älterer Kinder.“

Insofern begrüßt Villmar-Doebeling den Vorstoß der Freien Demokraten im Niedersächsischen Landtag in Form eines konkreten und solide gegenfinanzierten Gesetzesentwurfes zur Einführung des beitragsfreien Kindergartens: „Ich hoffe, dass auch die Regierungsfraktionen sowie die CDU dem neuen Gesetzentwurf der FDP zustimmen  werden. Er ermöglicht den Kommunen, nicht nur wie bisher das dritte, sondern auch das erste und zweite Jahr im Kindergarten durch eine pauschale Zahlung des Landes beitragsfrei zu stellen. Dass dies überhaupt möglich ist, ist bereits heute der enormen Leistung der Steuerzahler in diesem Land zu verdanken. Es ist an der Zeit, ihnen jetzt etwas zurückzugeben.“ 

Zurück